KinderTagesstätten Region Büren

Leitgedanke

Unser Bild vom Kind

Ein Kind ist ein eigenständiges Individuum, welches über eigene Bedürfnisse und Fähigkeiten verfügt, die es ausleben und erweitern möchte. Schon ab der Geburt hat das Kind die Fähigkeit, zu beobachten und zu kommunizieren. Diese Fähigkeiten nehmen stetig zu. Es hat das Bedürfnis, sich mitzuteilen und mit seinem Umfeld zu agieren und zu kommunizieren. Dazu bedient es sich sehr oft der nonverbalen Sprache oder sucht einen anderen Weg, sich mitzuteilen.

Ein Kind möchte die Welt entdecken und lernen, sie zu verstehen. Es ist ein neugieriges Wesen, welches seine Umwelt und sein Umfeld aktiv erforschen und entdecken möchte. Auf spielerische und positive Art und Weise möchte das Kind immer mehr dazu lernen und seine Fähigkeiten erweitern.

Ein Kind hat Freude an der Bewegung und möchte seinem Bewegungsdrang nachgehen. Es sucht die Herausforderung, möchte etwas erleben und ausprobieren. Es stellt sich selber immer wieder neue Aufgaben und Herausforderungen, die es bewältigen möchte. Es will selbst herausfinden und erleben, wie es geht und wo die Lösung zu finden ist. Das Kind möchte nicht, dass die Erwachsenen ihm die Lösungen vorsagen oder die Aufgaben erledigen, die es sich vorgenommen hat. Es benötigt lediglich zu wissen, dass jemand da ist, der sich für das Kind interessiert und es in diesen Prozessen und Entwicklungsschritten unterstützt und fördert.

  • Wir sind Wegbegleiter der Kinder.
  • Das Kind wird in seiner Selbstständigkeit begleitet.
  • Ein Kind darf und soll seine Persönlichkeit entfalten.
  • Lernen soll Spass machen und ohne Zwang erfolgen.
  • Der Weg ist das Ziel.
  • Das Kind lernt mit allen Sinnen.
  • Ein Kind verfügt über hundert Sprachen.
  • Unser Wirken steht unter dem Motto: „Hilf mir, es selbst zu tun.“ ( M. Montessori)

Downloads

Leitbild

Pädagogisches Konzept